Neue Studie zeigt: rTMS ist eine kostengünstige Behandlung für schwere Depressionen

Neue Studie zeigt: rTMS ist eine kostengünstige Behandlung für schwere Depressionen

neurocare-tms-2-1.png

Forscher vergleichen die Kosten der rTMS-Behandlung mit Antidepressiva im Hinblick auf die finanziellen Kosten und die Lebensqualität.

Repetitive Transkranielle Magnetstimulation (rTMS) ist eine wirksame und nicht-invasive Methode, um Menschen mit schweren Depressionen zu helfen. Die Verbesserungen sind meist langfristig, besonders dann, wenn die rTMS mit Psychotherapie kombiniert wird. Im Durchschnitt sind 25 Sitzungen notwendig.

Während Krankenkassen in Ländern wie den Niederlanden und den Vereinigten Staaten diese Therapie bereits erstatten, müssen Patienten in den meisten anderen Ländern mit hohen Kosten rechnen, wobei Therapiesitzungen mindestens zweimal pro Woche erforderlich sind.

Eine aktuelle Studie hat nun die Gesamtkosten der rTMS-Behandlung mit pharmakologischen Standard-Interventionen verglichen (d. h. antidepressive Medikamente). Dabei wurden auch direkte finanzielle Kosten sowie “Qualitätskorrigierte Lebensjahre” (QALYs*) berücksichtigt.

Die Ergebnisse machen deutlich, dass die rTMS-Therapie über die Lebensspanne von Erwachsenen mit schwerer Depression kostengünstiger ist, als die Gabe von Antidepressiva. In vielen Ländern wird die rTMS jedoch in der Regel nur für Patienten empfohlen, bei denen bereits mehrere Medikamente erfolglos blieben.

Die Studie unterstützt daher die Empfehlung, die rTMS wesentlich früher im Behandlungsablauf von schweren Depressionen einzusetzen, da sie kostengünstiger ist, als die standardisierten pharmakologischen Interventionen.

Klicken Sie hier, um die Studie zu lesen.

Quelle: Voigt J, Carpenter L, Leuchter A (2017) Cost effectiveness analysis comparing repetitive transcranial magnetic stimulation to antidepressant medications after a first treatment failure for major depressive disorder in newly diagnosed patients – A lifetime analysis. PLoS ONE 12(10): e0186950. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0186950

* Kennzahl für die Bewertung eines Lebensjahres in Relation zur Gesundheit. Ein QALY entspricht einem Lebensjahr in voller Gesundheit

neuroCare Group

neuroCare ist eine globale Marke in der Neuromodulation, die in der Forschung für medikamentenfreie Anwendungen von TMS und Neurofeedback für geistiges Wohlbefinden tätig ist. neuroCare betreibt Therapiezentren auf der ganzen Welt, mit einem Therapiezentrum in München, Deutschland.

Logo_neuroCare_bunt_Poster_vector_white

Das neuroCare Therapiezentrum München bietet seit 2016 neben der psychotherapeutischen Grundversorgung, personalisierte Therapieverfahren mit modernster Neuromodulationtechnologie an. So nutzen wir beispielsweise bei ADHS erfolgreich die Technologie des Neurofeedbacks. Personen mit Depressionen und Zwangsstörungen können von der rTMS als Zusatzverfahren profitieren. Das Therapieangebot richtet sich sowohl an Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene.

www.neurocare-therapiezentren.de

Copyright neuroCare Group GmbH 2019