Psychotherapie

bei Erwachsenen

Warum ist Psychotherapie wichtig?

Psychotherapie stellt eine Form der Krankenbehandlung bei seelisch bedingten Krankheiten, Beschwerden und Störungen mittels wissenschaftlich begründeter und empirisch geprüfter Verfahren und Methoden dar. Die Behandlungsplanung erfolgt dabei auf Basis aktueller Krankheits-, Behandlungs- und Heilungstheorien. Dem Behandlungsbeginn geht immer eine ausführliche und qualifizierte Diagnostik bzw. Differentialdiagnostik voraus, um individuelle Therapieziele und den Behandlungsplan, abgestimmt auf das jeweilige Störungsbild, festzulegen. Psychotherapie wird von Psychologen und Ärzten mit entsprechender Fachausbildung (Qualifikation oder Berufsbezeichnung „Psychologische/r Psychotherapeut/in; Ärztliche/r Psychotherapeut/in“) unter Wahrung ethischer Grundsätze und Normen durchgeführt. Esoterische Verfahren und reine Beratungen dürfen im Rahmen von Psychotherapie nicht angewendet werden.

Psychotherapie kann kurativ (heilend), palliativ (lindernd), gesundheitsfördernd, präventiv (vorbeugend) und persönlichkeitsentwickelnd wirken. Neben störungsspezifisch angewandten Maßnahmen gelten unspezifische Wirkfaktoren wie die therapeutische Beziehung, einfühlendes Verstehen, emotionale Annahme und Stütze durch den/die Psychotherapeuten/in als belegt. Psychotherapie wirkt spezifisch durch die Förderung des emotionalen Ausdrucks, die Förderung von Einsichts- und Sinneserleben, die Förderung kommunikativer Kompetenz und Beziehungsfähigkeit, die Förderung der Bewusstheit, Selbstregulation, die Förderung von Lernmöglichkeiten, Lernprozessen und Interessen, ebenso durch die Förderung kreativer Erlebnismöglichkeiten sowie die Erarbeitung von positiven Zukunftsperspektiven.
Weitere Wirkfaktoren sind die Förderung eines positiven, persönlichen Wertebezuges sowie die Förderung tragfähiger sozialer Netzwerke und Erfahrungen der Zusammengehörigkeit.

Ist es wirklich so, wie ich denke…?“

Kann ich eine gegebene Situation auch anders sehen und hilft dies, die Situation besser zu meistern…?”


Wir bieten Psychotherapie bei Erwachsenen mit den folgenden Krankheitsbildern an:


Depressionen

Angststörungen

Zwangsstörungen

Belastungsstörungen (Anpasstungsstörung, posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), komplexe PTBS)

Chronischer Stress und Burn-Out

Schlafstörungen


Sind Sie interessiert an einer Psychotherapie oder möchten sich gerne beraten lassen?

Wie bieten umfassende Diagnostik und individualisierte Behandlungspläne an.

Logo_neuroCare_bunt_Poster_vector_white

Das neuroCare Therapiezentrum München bietet seit 2016 neben der psychotherapeutischen Grundversorgung, personalisierte Therapieverfahren mit modernster Neuromodulationtechnologie an. So nutzen wir beispielsweise bei ADHS erfolgreich die Technologie des Neurofeedbacks. Personen mit Depressionen und Zwangsstörungen können von der rTMS als Zusatzverfahren profitieren. Das Therapieangebot richtet sich sowohl an Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene.

www.neurocare-therapiezentren.de

Copyright neuroCare Group GmbH 2019